Bewegst Du Dich genug? 8 einfache Tipps für mehr Bewegung!

veröffentlicht am 21. April 2015 in Ratgeber von

Overweight man eats pizza 1Hast Du Dir schon einmal Gedanken gemacht, wieviel Bewegung Du tatsächlich täglich leistest? 

5 Kilometer, 7 oder sogar 10 Kilometer (in Anhalts

Leider dürfte die Mehrheit der Bundesbürger auf deutlich unter 5.000 Meter, besser 5000 Schritte pro Tag kommen.

Gerade, wenn Du einen „Schreibtisch-Job“ hast, wirst Du erstaunt sein, wie wenig Bewegung Du täglich leistest. Nutze testweise einfach mal Dein Smartphone, installiere Dir eine passende Android App zum Erfassen Deiner Bewegungen und lass Dich selbst einmal überraschen!

 

Erstaunlich: Selbst Sportler können sich falsch bewegen

Du treibst aktiv Sport? Auch dann kann es gut sein, dass Du Dich zu wenig bewegst. Wenn Du Deine Bewegung (beispielsweise die anvisierten 10.000 Schritte täglich) nur auf einen relativ kurzen Zeitraum (z. B. Deine Trainingseinheit) legst und den Rest des Tages mehr oder weniger im Schongang verbringst, wird es Dir Dein Körper nicht danken! Der Fettstoffwechsel wird in der Zeit angeregt, in der Du Dich selbst bewegst, ansonsten legt er auch mehr oder weniger Ruhephasen ein. Und das können schnell 60 bis 70 Prozent eines Tages werden, in denen dann Kalorien gleich doppelt in die Waagschale geworfen werden.

Daher…

…solltest Du Dich regelmäßig bewegen, auch im Job!

 

Tipps für mehr Bewegung im Büro

  • Vermeide den Fahrstuhl, egal wieviele Etagen Du zu erklimmen hast
  • Stelle Dir nur ein Glas Wasser auf den Schreibtisch! Die Flasche gehört in einen Aufenhaltsraum, sodass Du Dir Nachschub „holen musst“
  • Gegessen wird ebenfalls niemals am Schreibtisch, nicht mal ein Riegel Schokolade oder ein kleines Obst-Stück
  • Prüfe, ob Du ein kurzes Telefonat mit einem Kollegen wirklich einem direkten Gespräch vorziehen musst

Denke daran:

Jede Sekunde, in der Du Dich bewegst, kannst Du auch etwas abschalten. Auch wenn es nur 10 oder 20 Meter sind, werden Dich diese Schritte (bewusst oder unbewusst) entspannter werden lassen, da Du insbesondere die ersten drei angegebenen Punkte mit etwas Positiven verbinden kannst.

 

Tipps für mehr Bewegung in der Freizeit

Auch in der Freizeit sollte es kein Problem sein, das Bewegungskonto deutlich in die Höhe zu Schrauben.

Ganz ehrlich: Wie weit ist es für Dich zum nächsten Bäcker oder Supermarkt? Musst Du wirklich mit dem Auto hin fahren?

Beherzige einige der folgenden Tipps um Dein „Schrittekonto“ weiter aufzupolieren:

  • Denke immer daran, dass es im Volksmund „Einkaufen gehen“ und nicht „Einkaufen fahren“ heißt!
  • Steige (besonders bei schönem Wetter) immer eine Station früher aus Bus oder Bahn aus
  • Auch in Kaufhäusern sollten Rolltreppen und Fahrstühle tabu sein
  • Sind Hörbücher für Dich genauso spannend wie normale Bücher? Dann nutze dies und genieße Dein neues Buch bei einem gemütlichen Spaziergang

 

Mehr Motivation durch ein Fitnessarmband

Du hast schon einige Tipps umgesetzt, willst aber noch mehr Bewegung aus Dir raus kitzeln? Mit einem Fitnessarmband kannst Du Deine Bewegungen noch effektiver Aufzeichnen und auswerten. 

Noch interessanten wird die ganze Sache durch Challenges, die bei vielen Fitnessarmbänder inzwischen gestartet werden können. Du kannst hier selbst Freunde herausfordern, in Gruppen gegen andere antreten oder einfach in den zugehörigen Communities an einer Challenge teilnehmen.

Weitere interessante Daten über den eigenen Gesundheitszustand lassen sich zudem über eine Körperfettwaage sammeln. Oftmals können Daten wie Körperfett, Gewicht, Bodymaßindex, Muskelmasse und Wasseranteil gemeinsam mit den Werten des Fitnessarmbands in der gleichen App gespeichert werden.

 

Das bringt Dir mehr Bewegung

Summer walkEs gibt einige, nicht unwichtige Aspekte, welche im Zusammenhang mit der Bewegung im Alltag stehen und durch mehr Bewegung positiv beeinflusst werden.

  • Menschen, die sich viel bewegen sind in der Regel zufriedener
  • Die Leistungsfähigkeit und Fitness wird kontinuierlich gefördert
  • Die Gefahr, an Diabetes, Osteoporose oder Krebs zu erkranken wird gesenkt
  • Du hast weniger Gewichtsprobleme, da Du schnell mal 2000 – 3000 Kalorien pro Woche mehr verbrennst

 

Deshalb denke daran

Aktiv Sport zu treiben ist hervorragend, ersetzt aber nicht die restliche, über den Tag verteilte, Bewegung. Nutze so viel Zeit / kurze Pausen wie möglich, um Dich selbst mehr zu bewegen und ein zufriedeneres Leben zu führen.

 

Frage an Dich:

Was glaubst Du, wieviele Schritte Du täglich zurück legst? Hast Du ein Gerät oder eine App um dies zu messen? Hat sich Deine Schätzung bestätigt? Hat sich Dein Wert seit Nutzung eines Mess-Verfahrens verbessert?

Über ein kurzes Kommentar würde ich mich riesig freuen!

Unsere Fitnessarmband-Empfehlung


Typ E-Ink Display, Schlafphasenwecker, wasserdicht
Marke Sony
positiv: Unterscheidung der Bewegungen, E-Ink Display, Sprachsteuerung, Schlafphasenwecker
negativ: Akkulaufzeit, kein Touchscreen
Apps für: Android

* Preis wurde zuletzt am 14. April 2016 um 0:25 Uhr aktualisiert.

Bildquellen:

Mann auf Sofa: © Creativa – Fotolia.com

älteres Paar: © pressmaster – Fotolia.com

 


Kommentar schreiben

*

Noch keine Kommentare